Testament und Erbschaft

Viele Menschen bewegt der Wunsch, über das eigene Leben hinaus die Zukunft gestalten zu wollen und eine Idee zu unterstützen, die ihnen am Herzen liegt: Die Einhaltung der Menschenrechte.

Sie können in Ihrem Testament festlegen, dass Ihr Vermögen - oder ein Teil davon - unserer Stiftung zugute kommt. Vermächtnisse, Erbschaften oder Schenkungen an die Stiftung Menschenrechte sind steuerbefreit, da die Stiftung als gemeinnützige Organisation anerkannt ist. So kann das Erbe in vollem Umfang der Menschenrechtsarbeit zu Gute kommen.

Wer als Erbe oder Beschenkter innerhalb von 24 Monaten nach dem Erb- oder Schenkungsfall einer bestehenden Stiftung eine Zuwendung in Form einer Zustiftung leistet, erhält die bereits entrichteten Erbschafts- oder Schenkungssteuern erstattet.

Sie erwägen, ein Vermächtnis für die Menschenrechte einzusetzen? Mehr Informationen finden Sie in einer Broschüre, die Sie hier herunterladen können.